Freien Festplattenspeicher sicher löschen mit cipher

Hatte kürzlich einen alten Windows XP-Rechner in den Kleinanzeigen inseriert. Eigentlich wollte ich ihn vor dem Versenden mit DBAN(Darik’s Boot and Nuke) komplett platt machen, aber der Interessent bat mich darum nur die persönlichen Daten zu löschen, das Windows und die installierten Programme aber unangetastet zu lassen.

Damit der Käufer nicht meine Daten wieder aus der Tonne zieht, machte ich mich auf die Suche wie ich das am besten bewerkstelligen könnte und fand das von Windows mitausgelieferte Kommandozeilentool cipher.

Um mit Cipher den freien Speicher auf z.B. Laufwerk C: sicher zu löschen, einfach die Eingabeaufforderung(Start->Ausführen… und cmd eintippen) öffnen, anschliessend folgendens Kommando eintippen

und mit Enter bestätigen.

Bei der von mir beschriebenen Methode wird der als frei gekennzeichnte Speicherplatz von cipher zuerst mit Nullen, anschliessend mit Einsen und dann noch mit Zufallszahlen überschrieben.

Im Netz habe ich gelesen das cipher für SSD´s angeblich ungeeignet ist, ausserdem soll auch es vorkommen das Dateinamen wieder hergestellt werden können. Ob da wirklich was dran ist entzieht sich jedoch meiner Kenntnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.